NEUE GESTALTUNG

Als wir im Jahre 2000 damit begannen Kopien von Skulpturen in farbige Blickfänge (Eyecatcher) umzuwandeln, horchte die Umwelt zu Recht auf. Erst beim näheren Betrachten fiel den Beobachtern dann auf, dass es sich NICHT um historische Figuren, sondern Abformungen von diesen handelte. Genauer gesagt waren es übriggebliebene Muster von damals neuen Werkstoffen, die sich seit Beginn der Abformungswelle in den 70er Jahren in den Firmendepots angesammelt hatten. Diese sollten nun neu in Farbe gesetzt werden, wobei sich uns 4 Möglichkeiten ergaben:

Eine rekonstruierende Neufassung der Abgüsse entsprechend den Originalen (in etwa gleicher Form, Farbe und Technik);  eine Neufassung nach Vergleichsbeispielen von ähnlichen Skulpturen (wäre möglich gewesen); eine zeitgenössische Neuinterpretation der Skulpturen oder eine übersteigerte Farbigkeit mit dem Ziel, dass der Betrachter sein Augenmerk unweigerlich auf das Objekt richtet (neue Betrachtungsweise )

Da die duplizierten Skulpturen nicht zur Wiederaufstellung in Kirchen vorgesehen waren, haben wir uns für die vierte Möglichkeit entschieden, auch mit dem Argument, dass die  Kunstgutdoubletten einen idealen Untergrund bieten, um neue Techniken, Gedanken und Interpretationen umzusetzen.

Die Vorgehensweise zur Herstellung von farbigen Blickfängen (Eyecatcher) läßt sich an einen Beispiel gut erläutern. Ausgehend von den gefährdeten Skulpturen im Barockaltar zu Marienfeld wurden von einigen Figuren Sicherheitskopien angefertigt. Das Original wurde sichergestellt (Museum) und eine originalgetreue Kopie mit gleicher Fassung wurde an dessen Stelle im Altar eingesetzt. Zur weiteren Materialforschung und Bemusterung wurde eine zweite Kopie auf gleiche Weise hergestellt und über einen längeren Zeitpunkt in Depots eingelagert.

Diese Sicherheitskopie wurde nun nach weiteren 30 Jahren aus den Depots ausgemottet und neu in Farbe gesetzt- aber nicht in der tradierten Art und Weise in hellbeige mit Gold- sondern sehr expressiv nach einem Vorbild. Dieses war bei dieser Skulptur der “weltbekannte” Supermann, der einen sehr hohen Bekanntheitsgrad genießt und dadurch zum Positiven Symbol für den Betrachter werden sollte.