Neufassungen zur Verbesserung

 

 

Paderborn, Bischof Bonifatius

Die gotische Skulptur des Hl. Bonifatius wurde in den 80-er Jahren in Steinmasse kopiert und seit dieser Zeit im Depot eingelagert. Nach der “Ausmottung” im Jahre 2017 sollte die Skulptur wieder farbig nach Vergleichsbeispielen gefasst und einem geeigneten Standort zugeführt werden. Auf der Suche nach einer vergleichbaren Farbfassung wurde eine Skulptur in der Kirche zu Fischbach gefunden, die dann als Grundlage für die Neufassung diente. Zuvor mußten noch der Sockel und ein Bischofsstab ergänzt werden, die das Gesamtbild notwendig ergänzen. Der Hl. Bonifatius gilt als Bischof der Deutschen und ist im Dom zu Fulda beigesetzt. Folgende Arbeiten wurden zur Wiederherstellung durchgeführt: Reinigung und Grundierung der Steinoberfläche; lasierende Neufassung mit Temperafarben nach Vorlage Fischbach; Teilvergoldung von Säumen und Applikationen mit Goldpigmenten; insgesamter Überzug mit verd. Dammarharz.

 

Die Neufassung eines Objektes kann immer dann eine Alternative sein, wenn z.B. aus Kostengründen eine Restaurierung oder Freilegung eines Objektes nicht möglich ist. Dabei können dann anhand der vorausgegangenen Untersuchungen oder Freilegungsproben sowie deren Ergebnisse (Farbbefunde) eine Neufassung nach unterliegenden Befunden durchgeführt werden.

Die Neufassung oder Bemalung eines Objektes kann aber auch aus anderen  Gründen gewünscht oder angebracht sein: z.B. nach eigenen Vorstellungen, wenn Farbfassungen von Objekten zuvor ganz entfernt wurden. Auch eine Neufassung anhand ähnlicher Objekte ist möglich.