Untersuchungen zur Erforschung

Vor der eigentlichen Restaurierung werden meist notwendige Untersuchungen angestellt. Diese sollen Aufschluß über die Geschichte und Eingriffe am Objekt geben. In der Praxis werden dabei vom Restaurator an einigen ausgewählten Stellen des Objektes sog. Stratigraphien (Treppenschnitte) angelegt.  Diese entstehen in kleinen Abschnitten, indem die Farbschichten voneinander getrennt werden, sodass eine Fabschichtenabfolge sichtbar wird, die Rückschlüsse auf die einzelnen Übermalungen/ Eingriffe möglich machen. 

Falls notwendig und gewünscht, können auch weitere Untersuchungen durchgeführt werden, dazu zählen Betrachtungen im UV- Licht (Übermalungen werden sichtbar) oder im IR-Licht (Unterzeichnungen bei Gemälden können damit erkannt werden). In ganz speziellen Fällen können auch Röntgenaufnahmen oder Untersuchungen im CT erforderlich werden, die meist in Zusammenschau mit dem örtlichen Krankenhaus durchgreführt werden.