V2 – grösstes Schnitzrelief

 

„Das größte hölzerne Schnitzrelief  des barmherziges Jesus im Außenbereich“

Ausgangssituation (Kloster in Krakau)

Im Jahre 1931 saß die Ordensschwester Faustyna Kowalka  (* 1905  + 1938) in Ihrer Zelle im „Kloster der Schwestern der Muttergottes von der Barmherzigkeit“ zu Krakau-Lagiewniki, als Ihr der barmherzige Heiland (Jesus Christus) erschien. In einer Erscheinung am 22.02.31 bat er sie darum ein Bild von ihm zu malen mit den Worten:

 „ Male ein Bild, nach dem was Du siehst mit der Unterschrift- JESUS ICH VERTRAUE AUF DICH- . Ich wünsche das dieses Bild verehrt wird, zuerst in Eurer Kapelle, dann auf der ganzen Welt“.

Da Schwester Faustyna nicht gut malen konnte, wurde das Gnadenbild nach ihrem Tode im Jahre 1944 vom Maler Anton Hyla erstellt und im Seitenaltar der Kloster-kapelle angebracht. Seit dieser Zeit und insbesondere durch die Heiligsprechung von Schwester Faustyna durch Papst Joh. Paul II im Jahre 2000, ist das Gemälde weltweit bekannt und wird von zahlreichen Gläubigen permanent verehrt. Neben dem originalen Gemälde des Altares verbreiteten sich in den letzten Jahren in der ganzen Welt Kopien in Form von Postern, Leinwanddrucken (A) und kleineren Skulpturen (B). Insbesondere durch den Weltjugendtag in Krakau 2016 wurde die Verbreitung dieser Darstellung unterstützt.

Ein geschnitztes, dreidimensionales Flachrelief (C), d.h. in halbrunder Form mit rückseitiger Abschlußplatte gab es bisher noch nicht ! Erst durch die Initiative von Robert Ochsenfarth, konnte der Seitenaltar zu Krakau hier in Westfalen nachgebildet und aufgebaut werden und dieses einzigartige Holzrelief hergestellt werden. Das Relief zeigt folgende Merkmale:

  • Das Holzrelief ist aus einem Holzstück geschnitzt
  • Es kann frei stehen, wenn sie aus dem Altar herausgenommen wird,
  • Es mißt deutlich mehr als 1 m Länge,
  • Das Relief ist komplett ohne Verzierungen aus einem Stück entstanden.

Bildstock des „Barmherzigen Jesus“

Unter v.g. Bezug sowie dem Wunsch nach weiterer Verehrung des „Barmherzigen Jesus“ fassten wir den Entschluß, auf dem privaten Gelände In Paderborn- Marienloh einen eigenen Bildstock zu errichten, der dem Bildstock In Krakau sehr ähnlich sein sollte. Dazu fassten wir den Bauplan zu Errichtung des Bildstocks mit all seinen Details, u.a.

die Errichtung , Verputzung und Bemalung der steinernen Rückwand; den holzmäßigen Bau des Altares mit seinen Zierwerken, die Herstellung der 4 Gemälde durch einen Künstler, die Überdeckung des Bildstocks mit einem Zeltdach, die Beschaffung von passenden Kirchenbänken, die Einzäunung zum Schutz vor Wind und Wetter- sowie der Neuschnitzung des Hauptreliefs mit dem „Barmherzigen Jesus“

 Durch die Übertragung der Maße des Seitenaltares von Krakau (Leinwandbild) nach Paderborn, bzw. dessen Kopierung entstand der derzeit  wohl größte hölzerne Bildstock mit Darstellung des barmherzigen Jesus im Außenbereich.

 Als Nachweise können wir anführen:

  • Der Bildstock ist öffentlich angelegt und allseitig begehbar,
  • 2 unabhängige Zeugen stehen zur Verfügung für die offizielle Messung,
  • 1 Rechtsanwalt ist bei der Messung anwesend,
  • 1 Protokoll der offiziellen Messung ist beigefügt,
  • Das Relief ist als Bild erkennbar und deutbar,
  • Ein Herstellungs,- und Qualtitätssiegel des Künstlers ist sichtbar,
  • Das Holz des Schnitzreliefs (Lindenholz) ist im Handel erhältlich
  • Eine Kurzdokumentation des Herstellungsprozesses folgt.

Vermessung zur Rekordanmeldung

Am Freitag, den 02.06.2017 um 15 Uhr fand in Paderborn- Marienloh, Bücklerweg 34 auf dem Gelände der Firma Ochsenfarth-Restaurierungen der offizielle Termin zur Vermessung des Bildstockes- sowie des Schnitzreliefs vom „Barmherzigen Jesus“ statt. Die nachgenannten Personen waren alle bei der Messung anwesend und bezeugen, daß das „Schnitzrelief des barmherzigen Jesus“ die handschriftlich eingetragenen  Maße auf den beiden Seiten 13 + 14) übereinstmmend besitzen. Für die Richtigkeit der Messung unterzeichnen:

  • Herr Rechtsanwalt Andreas Plotz, Bielefelderstraße 8, 33106 Paderborn
  • Herr Konrad Klausfering, Infantrieweg 50, 33104 Sennelager
  • Frau Melina Kiziroglou, Brüderstraße 25, 33103 Paderborn
  • Herr Robert Ochsenfarth, Rotheweg 12 a, 33102 Paderborn

Mit den vorgenannten Ausführungen, Beschreibungen und Fotos, sowie der neben-stehenden und bezeugten eindeutigen Messung beantrage  ich, Robert Ochsenfarth, für den Bildstock in Marienloh hiermit die Anmeldung des Weltrekordes für das

„das größte hölzerne Schnitzrelief des barmherziges Jesus im Außenbereich“