Portfolio

Restaurierung bezeichnet die Wiederherstellung von Kulturgütern auf einen alten  Zustand, der im Laufe der Zeit oft verloren gegangen ist.

Die an einer Restaurierung  beteiligten Fachgebiete richten sich nach den zu restaurierenden Objekten, (z.B. Skulpturen oder Gemälde), den verwendeten Materialien (Holz, Stein, Gewebe) oder den angewendeten Techniken.  Dadurch gibt es z.B. Skulpturen,- Gemälde,- oder Steinrestauratoren.

Unser Restaurierungsatelier ist das Zentrum zur Bearbeitung von Skulpturen und Gemälden. Der zweigeschossige Werkraum wird durch große Veluxfenster natürlich von oben beleuchtet, sodass insbesondere Retuschen und Farbarbeiten besser abgestimmt werden können. Die umlaufenden Schränke beeinhalten die notwendigen Werkzeuge, Farben und Hilfsstoffe. Spezielle Untersuchungen können mit Tischlupe, Standmikroskop und UV-Lampe durchgeführt werden.

Skulpturen-Restaurierung

Die möglichen Maßnahmen an Skulpturen oder Reliefs können sein:

  • Festigung und Niederlegung von aufstehenden, blätternden Farbschollen,
  • Behutsame Reinigung von Verschmutzungen mit Tensiden,
  • Freilegung unterliegender, originaler Farbfassungen,
  • Ergänzung von plastischen Fehlstellen,
  • Kittung/ Ausbesserung von Ausbrüchen in der Fassung,
  • Farbretuschen, Grundierungen mit Aquarell oder Temperafarben,
  • Nach- und Neuvergoldungen mit Blatt- oder Pudergold,
  • Schlussüberzüge oder Firnisse.

 

Gemälde- Restaurierung

Die möglichen Maßnahmen an Gemälden oder Tafelbildern können sein:

  • Niederlegung von aufstehenden Farbschollen,
  • Reinigung von Verschmutzungen mit Tensiden,
  • Abnahme von Übermalungen mit Lösemitteln,
  • Ergänzung von Fehlstellen im Bildträger,
  • Kittung / Ausbesserung von Fehlstellen,
  • Farbretuschen und Grundierungen mit Aquarellfarben,
  • Zwischenfirnisse mit Dammarharz,
  • Retuschen mit gemagerten Ölharzfarben,
  • Schlußüberzüge oder Firnisse.