Schöpfung durch Gott

 

Die Bibel erzählt uns in der Genesis: “Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde”. Das Alte Testament berichtet uns, dass Gott die Welt vor etwa 6000 Jahren geschaffen hat. Jeder einzelne Tag der 7-tägigen Schöpfung Gottes zeigt dabei den Fortschritt auf.

Was zunächst wie ein großer Widerspruch zwischen Glaube und Naturwissenschaft scheint, ist es gar nicht. Die Wissenschaftler beschäftigen sich bekanntermaßen nur mit  Fakten. Wann und wie entstand die Welt? Die Religionen, und das haben alle gemein, klären die Fragen nach dem Warum und Sinn des Lebens und Seins. Zahlen und Fakten sind dabei nicht immer wörtlich gemeint, sondern stehen nur zur Verdeutlichung des Inhaltes.

Das Entscheidende ist heute auch vor allem, wie wir mit der Schöpfung umgehen, egal wie sie entstanden ist. Die Welt ist uns Menschen anvertraut worden. Wir leben in und von ihr. Werden wir dieser Verantwortung eigentlich gerecht und wie nehmen wir das im Alltag wahr ? Wichtiger ist die Fragestellung, was jeder von uns tun kann?